Grüner Gockel

Umweltgerechtes Handeln in unserer Gemeinde

Quelle: Evangelische Landeskirche Baden

Wir verbrauchen in unserer Gemeinde Strom, Wasser, Heizöl, Papier, erzeugen Abfall und Abwasser und tragen mit den Abgasen beim Heizen zur bedrohlichen Erwärmung der Erde bei. Zugleich ist uns wichtig, die Schöpfung Gottes zu bewahren und die Erde für die kommenden Generationen zu erhalten.

Im Jahr 2008 hat der Kirchengemeinderat beschlossen, unser Handeln in der Kirchengemeinde auf den Prüfstand zu stellen und sich konsequent um Verbesserung zu bemühen. Wie können wir den Verbrauch an Ressourcen senken? Wie können wir das Bewusstsein für die Bewahrung der Schöpfung stärken?

Das, was uns besonders am Herzen liegt, haben wir in unseren Umweltleitlinien auf den Punkt gebracht. Können Sie sich dem anschließen? Das würde uns freuen!

Mit der Zertifizierung unserer Umwelterklärung im Oktober 2010 (Zwischenzertifizierung Dezember 2012) dürfen wir nun offiziell das Umwelt-Logo unserer Landeskirche verwenden: den Grünen Gockel.

Im Zuge unseres Umbaus der Kirche werden wir daher besonders auf ökologisches Bauen und einen möglichst geringen Energieverbrauch des neuen Gebäudes achten.

Wenn Sie mehr darüber wissen oder sich vielleicht im Rahmen Ihrer Möglichkeiten daran beteiligen möchten,

  • sprechen Sie die Mitglieder des Umweltteams an (Wolf Brodauf, Bernhard Pfaff)
  • schicken Sie eine Mail an den Umweltbeauftragten der Gemeinde Wolf Brodauf (umweltbeauftragter[at]ekineu[dot]de)
  • informieren Sie sich über das Gesamtprojekt im Internet unter:
      http://www.gruenergockel-baden.de/
  • .